Homepage-Titel
Homepage-Titel

Hier finden Sie uns

Zwinger White Falcon´s

Anita Radke
Friedhofstr. 34
78609 Tuningen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7464 609

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

ZTP am 22.11.2014 bei der SV OG Kugelmoos

Rassezuchtverein für weiße Schweizer Schäferhunde

 

Pressemitteilung

 

Traumnoten für Tuninger Hundesportler

Anita Radke und Gottlieb Korpar glänzen mit ihren weißen Schäferhunden bei Zuchttauglichkeitsprüfung

 

Schwenningen/Tuningen (4. Dezember 2014)  – Zwei der schönsten weißen Schäferhunde aus ganz Baden-Württemberg kommen aus Tuningen: Bei der Zuchttauglichkeitsprüfung 2014, die die Landesgruppe Baden-Württemberg des Rassezuchtvereins für weiße Schweizer Schäferhunde (RWS) in Schwenningen veranstaltete, glänzten zwei Hundeführer aus Tuningen mit ihren Tieren. Anita Radke und Gottlieb Korpar erzielten dabei die besten Ergebnisse. Da beide auch Mitglied in der Ortsgruppe Schwenningen des Vereins für Deutsche Schäferhunde sind und dort auch trainieren, waren die Schwenninger Hundefreunde in ihrem Vereinsheim auf dem Kugelmoos gerne Gastgeber für die Zuchttauglichkeitsprüfung und sorgten für die Bewirtung. Mit Spannung wurden die beiden Richter erwartet. Ingo Bortel aus Gelsenkirchen, erster  Präsident des RWS und sein Vize Egon Balge aus Wallerfangen, prüften die Hunde. Dabei wurde nicht nur ein Augenmerk auf das Wesen der weißen Schäferhunde gelegt, sondern auch Schönheit und  Körperbau sowie das Wesen der imposanten Vierbeiner wurden geprüft – genauso wie die Papiere.

Bei der Zuchtzulassung auf Lebenszeit erreichte Anita Radke, eine erfahrene Hundezüchterin aus Tuningen, ein absolutes Traumergebnis: Mit ihrer Hündin White falcon’s Layca qualifizierte sie sich für den ersten Platz, Layca erhielt beim Kriterium Schönheit (Formwert) die Note vorzüglich, genauso beim Wesen. Von hundert möglichen Punkten erhielt sie die volle Punktzahl. „Damit ist Layca die einzige weiße Schäferhündin in Deutschland mit einem solchen Traumergebnis“, unterstrichen die Richter, die den Körschutzdienst mit „ausgeprägt“ bewerteten.

Einen ersten Platz bei der Erstzuchtzulassung erreichte auch Gottlieb Korpar. Der Tuninger Hundefreund hat besonderen Grund zur Freude. Er hat seine Hündin Akira-Patty von Stahlguss erst vor zwei Wochen aus einer Notvermittlung übernommen und ausgebildet. Ihr bescheinigten die Prüfer ein sehr gutes Wesen und bei der Schönheit (Formwert) ein vorzüglich. 93 von hundert Punkten unterstreichen die Qualitäten der weißen Schäferhündin. Die Richter waren von dieser Hündin total begeistert. Man werde in Zukunft noch viel von ihr hören. Weitere Starter waren bei der Erstzulassung  Roswitha Haag aus Überlingen  mit White falcon’s Nikita (Formwert  sehr gut, Wesen vorzüglich,  100/100 Punkte) und Ramona Grill mit Xankoo v. Sutumer Grund (Formwert  vorzüglich, Wesen sehr gut). Bei der Zuchtzulassung auf Lebenszeit starteten Nina Bohnenstengel aus Gottmadingen mit White falcon’s Logan  (Formwert sehr gut, Wesen sehr gut) und Martina Heintz aus der Nähe von Göppingen mit  White falcon’s Jarah (Formwert gut,  Wesen vorzüglich). Dies ist ein Ergebnis, das in Deutschland so  noch nie vorgekommen ist:  Zweimal hundert Punkte im Wesen, alle Hunde aus der langjährigen Zucht von Anita und Marc-Oliver Radke (früher Neckarursprung).

Pressemitteilung

 

Traumnoten für Tuninger Hundesportler

Anita Radke und Gottlieb Korpar glänzen mit ihren weißen Schäferhunden bei Zuchttauglichkeitsprüfung

 

Schwenningen/Tuningen (4. Dezember 2014)  – Zwei der schönsten weißen Schäferhunde aus ganz Baden-Württemberg kommen aus Tuningen: Bei der Zuchttauglichkeitsprüfung 2014, die die Landesgruppe Baden-Württemberg des Rassezuchtvereins für weiße Schweizer Schäferhunde (RWS) in Schwenningen veranstaltete, glänzten zwei Hundeführer aus Tuningen mit ihren Tieren. Anita Radke und Gottlieb Korpar erzielten dabei die besten Ergebnisse. Da beide auch Mitglied in der Ortsgruppe Schwenningen des Vereins für Deutsche Schäferhunde sind und dort auch trainieren, waren die Schwenninger Hundefreunde in ihrem Vereinsheim auf dem Kugelmoos gerne Gastgeber für die Zuchttauglichkeitsprüfung und sorgten für die Bewirtung. Mit Spannung wurden die beiden Richter erwartet. Ingo Bortel aus Gelsenkirchen, erster  Präsident des RWS und sein Vize Egon Balge aus Wallerfangen, prüften die Hunde. Dabei wurde nicht nur ein Augenmerk auf das Wesen der weißen Schäferhunde gelegt, sondern auch Schönheit und  Körperbau sowie das Wesen der imposanten Vierbeiner wurden geprüft – genauso wie die Papiere.

Bei der Zuchtzulassung auf Lebenszeit erreichte Anita Radke, eine erfahrene Hundezüchterin aus Tuningen, ein absolutes Traumergebnis: Mit ihrer Hündin White falcon’s Layca qualifizierte sie sich für den ersten Platz, Layca erhielt beim Kriterium Schönheit (Formwert) die Note vorzüglich, genauso beim Wesen. Von hundert möglichen Punkten erhielt sie die volle Punktzahl. „Damit ist Layca die einzige weiße Schäferhündin in Deutschland mit einem solchen Traumergebnis“, unterstrichen die Richter, die den Körschutzdienst mit „ausgeprägt“ bewerteten.

Einen ersten Platz bei der Erstzuchtzulassung erreichte auch Gottlieb Korpar. Der Tuninger Hundefreund hat besonderen Grund zur Freude. Er hat seine Hündin Akira-Patty von Stahlguss erst vor zwei Wochen aus einer Notvermittlung übernommen und ausgebildet. Ihr bescheinigten die Prüfer ein sehr gutes Wesen und bei der Schönheit (Formwert) ein vorzüglich. 93 von hundert Punkten unterstreichen die Qualitäten der weißen Schäferhündin. Die Richter waren von dieser Hündin total begeistert. Man werde in Zukunft noch viel von ihr hören. Weitere Starter waren bei der Erstzulassung  Roswitha Haag aus Überlingen  mit White falcon’s Nikita (Formwert  sehr gut, Wesen vorzüglich,  100/100 Punkte) und Ramona Grill mit Xankoo v. Sutumer Grund (Formwert  vorzüglich, Wesen sehr gut). Bei der Zuchtzulassung auf Lebenszeit starteten Nina Bohnenstengel aus Gottmadingen mit White falcon’s Logan  (Formwert sehr gut, Wesen sehr gut) und Martina Heintz aus der Nähe von Göppingen mit  White falcon’s Jarah (Formwert gut,  Wesen vorzüglich). Dies ist ein Ergebnis, das in Deutschland so  noch nie vorgekommen ist:  Zweimal hundert Punkte im Wesen, alle Hunde aus der langjährigen Zucht von Anita und Marc-Oliver Radke (früher Neckarursprung).

Freude beim Rassezuchtverein für weiße Schweizer Schäferhunde: Richter Egon Balge (rechts) und Ingo Bortel bescheinigten Gottlieb Korpar und Anita Radke (Zweiter und Dritte von rechts), dass ihre beiden weißen Schäferhunde zu den schönsten Exemplaren in ganz Baden-Württemberg gehören. Links Roswitha Haag und Nina Bohnenstengel. Bild: Stephan Rieger

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel